E-Mail Drucken PDF
Familieneinkommen steigern: Weniger Steuern, weniger Sozialabgaben, Hartz-IV-sicher. Mit der betrieblichen Altersvorsorge bleibt mehr Netto vom Brutto | Versicherungsagentur Thomas Schuster | Versicherungen für Familien
           
Thomas Schuster Versicherungsagentur  

Thomas Schuster Versicherungsagentur


Rund 100 Gesellschaften
von A wie Allianz bis Z wie Zurich
08206 / 9639 480
Jetzt einfach anrufen!
GRANDIOS AssekuranzKontor GmbH
Generalagentur Thomas Schuster
Button zum Gratisanruf  

Betriebliche Altersvorsorge "Wer sie nicht hat, verschenkt Geld"

Mit Altersvorsorge und Altersversorgung sind alle Maßnahmen gemeint, die Sie ergreifen, damit Sie nach Ihrem Arbeitsleben Ihren verdienten Ruhestand genießen können und das am besten ohne Einschränkung Ihres gewohnten Lebensstandards. Sie sorgen also jetzt vor, damit Sie später versorgt sind.

Besonders interessant für junge Eltern

  Mehr Netto vom Brutto
  Gesetzlicher Anspruch
  Hartz IV - sicher
  Steuerfrei - keine Sozialabgaben (Rechenbeispiel ... »)
  Weitere Pluspunkte ... »
 
Der Staat schiebt einen immer größeren Schuldenberg vor sich her. Deshalb spart er auch immer mehr bei den Aufwendungen für seine Bürger und deshalb muss sich jeder verstärkt selbst um seine Altersvorsorge kümmern. Lange Zeit wurde uns gesagt: "Unsere Renten sind sicher." Dass dies für die meisten von uns in Zukunft nicht mehr stimmt, darüber sind wir uns sicher einig. Schon jetzt müssen Rentner eine Nullrunde nach der anderen hinnehmen. Damit geht es ihnen trotzdem noch weit besser als denjenigen, die in 20, 30 Jahren in die dann fast ganz leeren Rententöpfe greifen wollen.
 
Immerhin weiß der Staat um dieses Dilemma. Deshalb bietet er zahlreiche Möglichkeiten, um den Bürgern beim gezielten Vorsorgeaufbau zu helfen.

Die Pluspunkte im Überblick

Sie sparen sich für die kompletten Beiträge die volle Einkommenssteuer und die Kirchensteuer
Zusätzlich werden Ihre Aufwendungen für die Gehaltsumwandlung komplett frei gestellt von den Sozialabgaben zur Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung
Zu dieser hohen Rentabilität durch die Steuer- und Sozialversicherungsersparnisse kommen üblicherweise noch zusätzliche tarifliche Sonderkonditionen
Sicherheit im Insolvenzfall des Arbeitgebers durch den Pensions-Sicherungs-Fonds
Sicherheit bei Arbeitslosigkeit (grundsätzlich keine Anrechnung auf ALG II und Hartz IV)
Hohe Flexibilität
+ Absicherung der Familie ist möglich
+ Absicherung der Berufsunfähigkeit ist möglich
Sie haben einen gesetzlichen Anspruch auf Entgeltumwandlung zur Sicherung der Altervorsorge
Bei Ausscheiden aus dem Betrieb kann der Vertrag mitgenommen werden

Private oder betriebliche Altersvorsorge?

Für Angestellte ist die Frage schnell beantwortet: Am besten beides. Allerdings sollten Sie zunächst immer der betrieblichen Altersvorsorge den Vorrang geben. Denn mit einer betrieblichen Altersvorsorge erzielen Sie hohe Steuer- und Abgabenvorteile, weil das Finanzamt Ihnen die Beiträge komplett steuer- und sozialversicherungsfrei stellt. Im Klartext heißt das: Ihre Altersvorsorge bekommen Sie zum großen Teil vom Staat gesponsert (oft sind das 50%), was die effektive Beitragsbelastung deutlich senkt.
 
Wer eine Betriebsrente hat, ist davon überzeugt und glücklich damit. Einer Studie zufolge finden drei Viertel der Betriebsrenten-Besitzer, dass all jene, die sie sich entgehen lassen, schlichtweg Geld verschenken. Selbst Schuld, könnte man jetzt sagen. Denn nur 29 Prozent der Deutschen besitzen eine betriebliche Altersvorsorge, obwohl den meisten eine Betriebsrente von ihrem Arbeitgeber angeboten wird. Bei den Berufseinsteigern sind es sogar noch weniger, die von ihrem gesetzlichen Recht Gebrauch machen. Dabei müssten gerade sie besonders intensiv für ihre Rente sparen - vom Staat haben sie nicht viel zu erwarten.

Ihr gesetzliches Anrecht auf Entgeltumwandlung

Seit 2002 ist jeder Arbeitgeber verpflichtet, seinen Arbeitnehmern eine betriebliche Altersversorgung in Form einer Entgeltumwandlung anzubieten. Die Direktversicherung ist die - insbesondere in kleinen und mittelgroßen Betrieben - am häufigsten gewählte Gestaltungsform der betrieblichen Altersversorgung. Die Vorzüge: geringer Verwaltungsaufwand, einfaches Handling. Der Arbeitgeber schließt zu Gunsten des Arbeitnehmers bei einem Versicherungsunternehmen eine Rentenversicherung ab und zahlt regelmäßig die fälligen Beiträge hierzu ein. Die Beiträge zur Direktversicherung können entweder vom Arbeitgeber oder vom Arbeitnehmer (Entgeltumwandlung) oder von beiden gemeinsam finanziert werden. Bezugsberechtigt für die Leistungen aus der Direktversicherung ist der Arbeitnehmer. Er erhält bei Altersrentenbeginn (frühestens ab dem 62. Lebensjahr) eine lebenslange Rente ausgezahlt. Auf Antrag ist auch eine Kapitalauszahlung möglich. Auch den Schutz der Hinterbliebenen und den Schutz bei Invalidität kann man in die Direktversicherung integrieren, indem eine Hinterbliebenenabsicherung mitvereinbart sowie eine Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung in den Vertrag mit eingeschlossen wird.

Der Clou der betrieblichen Altersvorsorge (bAV)

Je mehr Sie in die Betriebsrente investieren, umso mehr können Sie davon profitieren. Bis zu 4.488 Euro pro Jahr sind steuerfrei und bis zu 2.688 Euro sozialversicherungsfrei. Das heißt, Sie brauchen auf den kompletten Beitrag zu Ihrer betrieblichen Altersvorsorge überhaupt keine Einkommenssteuer und Kirchensteuer mehr entrichten und auch keine Beiträge zu den gesetzlichen Sozialversicherungen (Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung sowie Arbeitslosenversicherung).
 

Der Clou der bAV ist also vor allem, dass das Geld direkt aus dem Bruttogehalt des Arbeitnehmers in die Alters- vorsorge fließt. Dadurch sinkt nicht nur das zu versteuernde Einkommen - auch die Beiträge für Renten- und Krankenversicherung schrumpfen. Die Folge: Zahlen Sie 200 Euro in die Betriebsrente, verdienen Sie unterm Strich lediglich etwa 100 Euro weniger. "Das Nettogehalt sinkt nur ungefähr um die Hälfte des umgewandelten Bruttobetrags", sagt Ulrich-Arthur Birk, Professor für Arbeits- und Sozialrecht an der Universität Bamberg. Auch eine Abgeltungssteuer für diese Anlageform müssen Sie - im Gegensatz zu Bankprodukten - nicht zahlen.

 
Übrigens können Sie auch die vermögenswirksamen Leistungen sehr wirksam in eine bAV investieren. Auch hierauf gilt dann die Steuer- und Sozialabgabenfreiheit.

Gibt es auch Nachteile?

Der Staat will sich die Steuern nicht ganz entgehen lassen und fordert deshalb einen Teil zurück, sobald der Arbeitnehmer in Rente geht und die Betriebsrente ausgeschüttet bekommt. Er muss sozusagen verzögert Steuern und Sozialabgaben zahlen. "Meist liegt das Gehalt eines Rentners jedoch deutlich unter dem eines Berufstätigen. Entsprechend niedriger ist sein Steuersatz", sagt Tom Friess, Chef des Vermögenszentrums in München. Hinzu komme der Zinseszinseffekt: "Die Steuerstundung begünstigt die Rendite." Das ist logisch,
denn der Zinseszinseffekt wirkt sich bei der bAV immer auf den vollen Beitrag ohne irgendwelche Abzüge aus.
Für Friess ist es ein Rätsel, weshalb so wenige Deutsche sich für die betriebliche Altersvorsorge interessieren. "Seit 2002 hat jedes Pflichtmitglied der gesetzlichen Rentenversicherung Anspruch darauf, also die meisten Angestellten und manche Selbstständige. Insgesamt sind das knapp 30 Millionen Arbeitnehmer. Aber nur jeder dritte Berechtigte besitzt eine betriebliche Altersvorsorge."

Weitere Informationen - gut zu wissen

Viele Sparer zahlen die Beiträge zur Altersvorsorge vom eigenen Bankkonto. Dies hat den Nachteil, dass das Geld bereits mit Steuern und mit Abgaben belastet wurde. Prüfen Sie deshalb unbedingt die Möglichkeit einer Gehalts- umwandlung, denn dort fließen die Beiträge gänzlich unversteuert in den Sparplan. Damit können Sie wirklich sehr hohe Ersparnisse erzielen.
 
Die "Direktversicherung mit Gehaltsumwandlung" ist eine besondere Form der betrieblichen Altersversorgung. Damit haben alle Arbeitnehmer eine sehr attraktive Möglichkeit, das Finanzamt an der privaten Altersvorsorge zu beteiligen.
 
Warum heißt es Direktversicherung? Bei der Gehaltsumwandlung wird Ihre Altersvorsorge nicht vom Girokonto, sondern direkt von Ihrem Lohn oder Gehalt aus bespart, ohne Steuer und sonstige Abgaben. Deshalb nennt man die Gehaltsumwandlung auch Direktversicherung.
 
Arbeitgeber-Leistungen: Oft ist der Arbeitgeber auch bereit, einen Teil der Beiträge zu übernehmen, was die Rendite zusätzlich verbessert.
 
Wer ist Versicherungsnehmer? Bei der Gehaltsumwandlung wird Ihr Arbeitgeber zum Versicherungsnehmer und Sie selbst sind die versicherte Person. Mittels einer Zusatzerklärung werden alle Besitzrechte jedoch sofort wieder auf Sie übertragen. Sie erhalten dadurch von Beginn an ein unwiderrufliches Bezugsrecht ohne Vorbehalte.
 
Faktor Zeit: Für den erfolgreichen Aufbau einer ausreichenden Altersvorsorge ist der Zeitfaktor einer der wichtigsten Aspekte. Je länger die Laufzeit ist, umso geringer sind also die monatlichen Beiträge - und umso kleiner ist gleichzeitig der Gesamtaufwand. Wenn Sie Ihre Rente planen, sollten Sie am besten gestern schon an morgen gedacht haben.
 
Bei vielen Sparern fließen die vermögenswirksamen Leistungen in einen Fondsparplan oder einen Bausparvertrag. So weit, so gut: Allerdings sind die vermögenswirksamen Leistungen in diesem Fall steuer- und sozialabgaben- pflichtig und man erhält wenig bis gar keine staatliche Förderung darauf. Legen Sie Ihre vermögenswirksamen Leistungen dagegen in eine Direktversicherung, fallen die üblichen Abgaben an den Staat dabei nicht an.
 
Das folgende Beispiel für die clevere Investition von vermögenswirksamen Leistungen zeigt den Unterschied.
 



 

       
  VWL-Anlage
in Fonds/Bausparen
VWL-Anlage
in Direktversicherung
 
    Bruttogehalt / Monat 2.000,00 EUR 2.000,00 EUR  
    monatliche Zuwendung
    durch den Arbeitgeber
    (im Bruttogehalt enthalten)

40,00 EUR

40,00 EUR
 
    Abzug von Steuern
    und Sozialversicherung
ja nein  
    monatlicher Steuer- und
    Sozialversicherungsvorteil
0,00 EUR 35,74 EUR  
    monatlicher Anlagebetrag 40,00 EUR 75, 74 EUR  
    Nettogehalt / Monat 1.293,66 EUR 1.293,66 EUR  
       
 
Bei gleichem Nettogehalt investieren Sie also mehr in Ihren Vermögensaufbau bzw. Ihre Altersvorsorge. Dabei sparen Sie Steuern und Sozialabgaben.

Gut, besser ...

Gut, wenn Ihre Altersversorgung bereits geregelt ist. Besser, wenn Sie gleichzeitig auch an die Absicherung Ihres Einkommens gedacht haben.
 
Solange Ihr Einkommen Monat für Monat auf dem Konto landet, können Sie auch regelmäßig Ihre Altersvorsorge aufbauen. Dass dieser Mechanismus bis zum Erreichen der Altersrente funktioniert, wäre jedem zu wünschen, ist aber keineswegs selbstverständlich. Denn angesichts der Tatsache, dass fast jeder dritte Erwerbstätige im Laufe seines Arbeitslebens berufsunfähig wird, ist jeder ein potentieller Risikokandidat. Da der Staat allen, die nach dem 01.01.1961 geboren sind, gar keine Berufsunfähigkeitsrenten mehr zahlt, gehört eine private Absicherung praktisch schon zur Plichtübung. Gleichzeitig mit Ihrer Altersversorgung sollten Sie möglichst immer die Folgen einer Berufsunfähigkeit absichern.
 
Um die passende Absicherung für Sie zu finden, nutzen wir die Tarifsoftware von vielen Gesellschaften. Zusätzlich vergleichen wir deren Angebote mit Hilfe renommierter und zertifizierter Vergleichsprogramme und wir prüfen für Sie das "typische Kleingedruckte". So finden wir genau die Gesellschaft, das Produkt und den Tarif, die am besten Ihr Einkommen aufrecht erhalten können.
 
Entsprechend Ihrer persönlichen Wünsche sprechen wir für Sie mit Ihrem Arbeitgeber. Denn Sie sollen im Endefekt mehr Netto vom Brutto haben. Geeignete Produkte für Ihre betriebliche Altersvorsorge bieten beispielsweise folgende Versicherungsunternehmen:
 
Versicherungsagentur Thomas Schuster | Der Staat zahlt mit: Betriebliche Altersvorsorge für berufstätige Eltern. Fachgebiet: Versicherungen für Familien in der Region Landkreis Aichach Friedberg. Partner: CanadaLife Allianz AXA LV1871 Zurich Generali SwissLife und weitere Gesellschaften Versicherungsagentur Thomas Schuster | Der Staat zahlt mit: Betriebliche Altersvorsorge für berufstätige Eltern. Fachgebiet: Versicherungen für Familien in der Region Landkreis und Stadt Augsburg. Partner: CanadaLife Allianz AXA LV1871 Zurich Generali SwissLife und weitere Gesellschaften Versicherungsagentur Thomas Schuster | Der Staat zahlt mit: Betriebliche Altersvorsorge für berufstätige Eltern. Fachgebiet: Versicherungen für Familien in der Region Landkreis Dachau. Partner: CanadaLife Allianz AXA LV1871 Zurich Generali SwissLife und weitere Gesellschaften Versicherungsagentur Thomas Schuster | Der Staat zahlt mit: Betriebliche Altersvorsorge für berufstätige Eltern. Fachgebiet: Versicherungen für Familien in der Region Landkreis Fürstenfeldbruck. Partner: CanadaLife Allianz AXA LV1871 Zurich Generali SwissLife und weitere Gesellschaften Versicherungsagentur Thomas Schuster | Der Staat zahlt mit: Betriebliche Altersvorsorge für berufstätige Eltern. Fachgebiet: Versicherungen für Familien in der Region Landkreis Landsberg am Lech. Partner: CanadaLife Allianz AXA LV1871 Zurich Generali SwissLife und weitere Gesellschaften Versicherungsagentur Thomas Schuster | Der Staat zahlt mit: Betriebliche Altersvorsorge für berufstätige Eltern. Fachgebiet: Versicherungen für Familien in der Region Landkreis Ostallgäu. Partner: CanadaLife Allianz AXA LV1871 Zurich Generali SwissLife und weitere Gesellschaften Versicherungsagentur Thomas Schuster | Der Staat zahlt mit: Betriebliche Altersvorsorge für berufstätige Eltern. Fachgebiet: Versicherungen für Familien in der Region Landkreis Starnberg. Partner: CanadaLife Allianz AXA LV1871 Zurich Generali SwissLife und weitere Gesellschaften Versicherungsagentur Thomas Schuster | Der Staat zahlt mit: Betriebliche Altersvorsorge für berufstätige Eltern. Fachgebiet: Versicherungen für Familien in der Region Landkreis Unterallgäu. Partner: CanadaLife Allianz AXA LV1871 Zurich Generali SwissLife und weitere Gesellschaften Versicherungsagentur Thomas Schuster | Der Staat zahlt mit: Betriebliche Altersvorsorge für berufstätige Eltern. Fachgebiet: Versicherungen für Familien in der Region Landkreis Weilheim Schongau. Partner: CanadaLife Allianz AXA LV1871 Zurich Generali SwissLife und weitere Gesellschaften Versicherungsagentur Thomas Schuster | Der Staat zahlt mit: Betriebliche Altersvorsorge für berufstätige Eltern. Fachgebiet: Versicherungen für Familien in der Region Prittriching und Umgebung. Partner: CanadaLife Allianz AXA LV1871 Zurich Generali SwissLife und weitere Gesellschaften
 
Telefon 08206 / 9639 480
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.